Das Triathlonjahr 2015

Das Triathlonjahr 2015 neigt sich langsam dem Ende. Eventuell hat für einige die Vorbereitung auf die neue Saison schon begonnen. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle auf ein sehr schönes und erfolgreiches Jahr unseres Triathlonvereins zurückblicken.

Neben zahlreichen Podiumsplätzen und Altersklassensiegen bei Wettkämpfen in der Region, stechen drei Leistungen besonders hervor:

Klaus nahm bei der DATEV Challenge Roth an seiner mittlerweile schon 5. Langdistanz teil. Trotz einer schwierigen Vorbereitung, die häufig von Knieproblemen geprägt war, erreichte er den 8. Platz in seiner Altersklasse. Er kam nach 11:57:37h ins Ziel.

Alex startete am 16. August beim ältesten Radrennen Europas. Bei dem Fahrradmarathon Paris-Brest-Paris geht es von der Französischen Hauptstadt zu der am Atlantik gelegenen Stadt Brest und wieder zurück. Alex bewältigte die 1230km in 89:08h.

Am 30. August 2015 fand zum ersten Mal auf europäischen Boden die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft in Zell am See – Kaprun (Österreich) statt. Mitja hatte sich für diese anspruchsvolle Mitteldistanz qualifiziert und konnte in einem sehr starken Feld den 45. Platz in seiner Altersklasse erzielen. Er überquerte die Ziellinie mit einer Gesamtzeit von 4:51:50.

Wir ziehen den Hut vor diesen unglaublichen Leistungen und wünschen allen Triathleten ein erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *