Sportlicher September

Nach seinem WM-Titel über die Langdistanz und der Vizeweltmeisterschaft über die Mitteldistanz kann sich Klaus nun auch auf der Sprintdistanz im Quadrathlon Vizeweltmeister nennen. Am 01.09 startete er bei der Quadrathlon-WM über die Sprintdistanz am Bergsee Ratscher in Thüringen. Er finishte als 2. in seiner Altersklasse über 0,75 km Schwimmen, 20 km Rad, 4,6 km Kajak und 5 km Laufen in 1:59:07h und ließ nur seinem Dauerrivalen Miguel Hadlich vor sich. Herzlichen Glückwunsch zu einer grandiosen Saison!!!

Thomas startete beim 17. Schorfheidelauf über die 10km Distanz und ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. In 0:41:41h lief er über die Ziellinie und holte sich damit den Gesamtsieg.

Am selben Tag fand auf der Insel Rügen im Ostseebad Binz der Ironman 70.3 statt. Mit im Starterfeld der über 1000 Athleten waren Anne und Sebastian. Anne wollte sich bei ihrem 2. Start auf der Mitteldistanz zum Vorjahr nochmal etwas verbessen und für Sebastian war das Ziel, sich für die Weltmeisterschaft 2019 in Nizza zu qualifizieren. Wind aus der richtigen Richtung und Sonnenschein boten perfekte Schwimmbedingungen in der Ostsee und waren vielleicht auch der Grund, warum die Veranstalter den Kurs statt der 1,9km auf 2,3km verlängerten. Mit dem kurzen Schock über die lange Schwimmzeit ging es dann auf die wellige, aber schöne Radstrecke, bevor der berühmte Klünderberg 4 mal auf die Läufer wartete. Annes Magen war an diesem Tag nicht auf eine neue Bestzeit eingestellt und so kam sie doch etwas später als erwartet, aber mit einem breiten Lächeln nach 06:50:17h über die Ziellinie auf der Binzer Strandpromenade. Auch Sebastian hatte mit der Laufstrecke ordentlich zu kämpfen und finishte etwas langsamer als erhofft nach 04:38:05h als 8. seiner Altersklasse. Da sich aber nur die besten Fünf der Ak30 sicher für die WM in Nizza qualifiziert konnten, hieß es warten und Daumen drücken bis zur abendlichen Slotvergabe. Die brachte dann die drei erhofften Absagen und so konnte mit ein bisschen Glück der Flieger nach Nizza gebucht werden.

Diesen erfolgreichen Monat komplettierte dann Tobias am 16.09 beim Berlin Marathon. Mit einer starken Zeit von 03:11:52h erreichte er im vorderen Feld den Zielstrich am Brandenburger Tor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *