Highlights im August

Unsere Triathleten standen auch im August wieder an zahlreichen Startlinien.

Nach seinem missglückten Rennen in Senftenberg konnte Stephen nun in Bornsdorf den Sieg in seiner Altersklasse erringen. Die Sprintdistanz über 750m Schwimmen, 20km Rad und 5km Laufen bewältigte er in 1:20:22.

„Bei meinem geplanten Saisonhöhepunkt in Senftenberg musste ich leider nach 2 km auf dem Rad mit Defekt aufgeben. Pech gehabt. Letzte Woche habe ich spontan in Bornsdorf teilgenommen. War sehr heiß und die Strecke zu lang, aber ich war zufrieden. 12. Platz gesamt und 1.Platz AK.“

Thomas konnte seinen Urlaub am Dranser See mit einer Teilnahme am 7. Eichenfelder Triathlon verbinden.

„ Eine kleine aber liebevoll vom Dorfverein Eichenfelde organisierte Veranstaltung wo zumindest auf der Jedermann Distanz auch Jedermann unterwegs ist. Aufgrund der vorhergesagten tropischen Temperaturen und Wassertemperaturen von 24-25°C hatte ich den Neo zu Hause gelassen und musste dann feststellen, dass fast alle Starter der olympischen Distanz trotzdem den Neo anhatten (kein DTU Wettkampf). Damit verlor ich beim Schwimmen noch mehr Zeit als üblich und landete auf Platz 7 von 9 Startern mit einer Zeit von 02:34:42.“

Bei der 24. Auflage des Kallinchen Triathlons konnten unsere beiden KSV’ler Anne und Sebastian ihre persönlichen Bestzeiten über die olympische Distanz verbessern. Bei schönstem Sonnenschein aber recht frischem Wind erwischte Anne einen guten Start und schwamm die 2 Runden im Motzener See in einer Zeit von 0:34:11. Nach Radfahren und Laufen kam sie mit einer Gesamtzeit von 3:05:12 als 12. ihrer Altersklasse ins Ziel.

Sebastian konnte sich mit einer guten Rad –und Laufleistung den 25. Gesamtplatz sichern und überquerte die Ziellinie nach 2:15:58.

Beim Supersprint über 300m Schwimmen, 13km Radfahren und 3.3km Laufen konnte Bernd seine Altersklasse gewinnen. Mit einer Zeit von 0:59:31 rundete er einen erfolgreichen Sonntag am Motzener See ab.

Für das letzte Augustwochenende stehen noch zwei weitere Höhepunkte aus. Neben dem Grünheider Triathlon fiebert Mitja seinem Saisonhighlight bei der Ironman 70.3 WM in Zell am See entgegen. Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *